Die bildnerischen Möglichkeiten der geplotteten Linie experimentell zu erforschen und künstlerisch anzuwenden, das ist mein Interesse. Dabei fasziniert mich besonders:

  • Der mechanisch geführte Stift
  • Die simple Linie
  • Der Entwurf des generativen Codes

Stiftplotter sind fast ausgestorben. Sie wurden von anderen Technologien abgelöst. Der Zeichenstift im Griff einer Maschine hat viele Ähnlichkeiten mit dem von einer Hand gehaltenen Stift, und gleichzeitig gibt es große Unterschiede. Daraus folgen interessante Konsequenzen für künstlerische Anliegen. Zeichnungen von Menschenhand stellen ein ganz eigenes Universum künstlerischen Schaffens dar, das man sich ergänzt denken kann durch ein vermutlich ähnlich reiches Universum maschinenerzeugter Zeichnungen.

Künstlerische Qualität lebt komfortabel in beiden Universen. Die Herausforderungen, welche das Maschinenuniversum stellt, liegen darin, Strategien und Programme zu entwickeln, die algorithmisch Zeichnungen erzeugen, welche Einmaligkeit und Identität besitzen und die mit großer Klarheit ihre Zugehörigkeit zum Maschinenuniversum demonstrieren.

 

Hans Dehlinger